Fraunhofer ISE / Symposium  /  28.9.2017

1. Symposium Mittelspannungs-Leistungselektronik 2017

Die Energiewende bringt mit der Stromwende, Verkehrswende und Wärmewende neue Herausforderungen für die Stromerzeugung, Übertragung und Verteilung. Durch die verteilte Erzeugung mit erneuerbaren Energien, die Elektromobilität und die Kopplung Strom-Wärme kommt insbesondere dem Mittelspannungsnetz und direkten Mittelspannungsanwendungen eine größere Bedeutung zu.

Der Industriearbeitskreis Mittelspannungs-Leistungselektronik richtet sich hauptsächlich an Entscheidungsträger der Industrie, der Fördergeldgeber und der Forschungseinrichtungen. Bei der ersten Veranstaltung im September 2016 wurden mögliche Lösungsansätze für die Herausforderungen durch die direkte Nutzung von Leistungselektronik in der Mittelspannung aufgezeigt und diskutiert. Aufgrund der positiven Resonanz ist es geplant, aus dem Industriearbeitskreis eine feste Veranstaltung in zweijährigen Rhythmus zu etablieren, die immer in den geraden Jahren stattfinden soll.

Im September 2017 veranstaltet das Fraunhofer ISE erstmalig das Symposium Mittelspannungs-Leistungselektronik. Es richtet sich an Entwickler aus der Industrie und Forschung mit den Themengebieten der Mittelspannungs-Leistungselektronik für Energie-, Bahn-, Industrie- und Medizintechnik und soll im jährlichen Wechsel mit dem Industriearbeitskreis Mittelspannungs-Leistungselektronik stattfinden.

Die Schwerpunkte des Symposiums im September 2017 liegen in der Entwicklung von Leistungselektronik, aktiven und passiven Bauelementen, Isolationstechnik, Mess- und Prüftechnik sowie Modellbildung und Simulation.

Referenten aus unterschiedlichen Fachgebieten stellen ihre aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnisse vor und bilden so die Grundlage für interessante Diskussionen.