Energiecafé / Fraunhofer UMSICHT  /  28.9.2017

e:lab – Bürgerenergierat

Wer bestimmt eigentlich über die Energie­versorgung in der Stadt?

Gemeinsam mit interessierten Dortmundern ­wollen wir die Idee eines Bürgerenergierates für die Stadt diskutieren und weiterentwickeln.

  • Warum brauchen wir eine Bürgerplattform für Energie in der Stadt?
  • Kann das Konzept der Ernährungsräte hier Pate stehen?
  • Wollen wir einen Bürgerenergierat für ­Dortmund gründen?


Energiewende in Dortmund selbst gestalten

Mit dem e:lab Bürgerlabor für Energieinnovationen wollen wir gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen von morgen finden. Ein zentrales Anliegen ist, einen stadtweiten Energiediskurs anzuregen. Dafür bedarf es neuer Formate wie einem Bürgerenergierat. 
VERSORGUNG: Bier und Eintopf gegen eine freiwillige Umlage.

Impulsgeber

  • Philipp Stierand
    Raumplaner und Blogger von »speiseräume stadt/ernährung«
  • Kurt Pommerenke
    Projektmanager Energie & Umwelt, Geschäftsstelle Masterplan Energiewende, Wirtschaftsförderung Dortmund
  • Johannes Rupp
    Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin


Weitere Informationen


Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes e:lab – Bürgerlabor für Energieinnovationen.
Das Projekt e:lab – Bürgerlabor für Energieinnovationen wird gemeinsam bearbeitet von Fraunhofer UMSICHT und wert-voll ggmbh.
Das Projekt wird über drei Jahre von der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft finanziert.