Fraunhofer UMSICHT

Spezialist für Systembaustoffe neuer Partner

18.11.2016

Mit dem Eintritt der Proceram Gruppe mit den Cerabran Systembaustoffen in das Partnernetzwerk des Fraunhofer-inHaus-Zentrums werden in der Duisburger Ideenschmiede künftig die Themen Wärmedämmung, funktionelle Gebäudebeschichtungen und Brandschutz fachkompetent aufgebaut und stetig weiterentwickelt.

16118_UMSICHT_PIC_proceram_inhaus
© Foto Proceram GmbH & Co. KG

Handmuster des Aerobran Aerogel-Hochleistungs-Dämmputz-Systems.

Zum Partnernetzwerk des Fraunhofer-inHaus-Zentrums gehört ab sofort die Proceram GmbH & Co. KG. Mit dem jungen Düsseldorfer Unternehmen wird die interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsgemeinschaft des inHaus-Zentrums um einen kompetenten Partner aus dem Bereich Wärmedämmung, funktionale Gebäudebeschichtungen und Brandschutz erweitert. Bereits seit 2013 entwickelt die Proceram Gruppe gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT neue Produkte und Systeme rund um funktionelle Gebäudefarben und Grundierungen für innovative Wärmedämm- und Brandschutz-Systeme. »Wir sind sehr eng mit dem Fraunhofer UMSICHT verbunden und haben den Link zum inHaus-Zentrum von der Leitung des Oberhausener Instituts bekommen«, erklärt Christoph Dworatzyk, Geschäftsführer der Proceram Gruppe.

Im Rahmen der Zusammenarbeit konnten bislang auch öffentlich geförderte Projekte erarbeitet werden, die sich mit der Entwicklung von isolierend wirkenden Putzsystemen auf Aerogelbasis, der Analyse von Putzsystemen, beispielsweise durch Langzeituntersuchungen oder Messungen der Isolationseffektivität, und der Entwicklung von innovativen Fassaden- und Innenraumfarbsystemen beschäftigen.

Gemeinsam zum Erfolg

Mit dem Beitritt in das Industrienetzwerk des inHaus-Zentrums tätigt Proceram den nächsten strategischen Schritt, um die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiter fort zu führen. »Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum ist ein exzellenter Ort, um in einer repräsentativen Umgebung technischer Innovationen unsere Cerabran Systembaustoffe zu präsentieren und regelmäßig Veranstaltungen, zum Beispiel Fachseminare und Workshops, durchzuführen«, so Dworatzyk über den Mehrwert einer inHaus-Partnerschaft. Als Mitglied der inHaus-Institutsgemeinschaft wird das Fraunhofer UMSICHT auch weiterhin gemeinsam mit Proceram am inHaus-Zentrum Forschung und Entwicklung betreiben. »Wir werden die aus den bestehenden Forschungsprojekten entstandenen Produkte und Verfahren gemeinsam in den Markt und zum Erfolg bringen«, so Dworatzyk. »In der Zukunft werden in kooperativer Zusammenarbeit weitere Forschungsprojekte zu innovativen Ideen im Baustoffsegment generiert.«

Derzeit werden zwei Wärmedämmputz-Systeme, ein Sanierungs-System für WDVS sowie neuartige Außen- und Innenfarben mit entsprechender Grundierung im Außen- und Innenbereich des Innovationszentrum in Duisburg angebracht, um interessierten Besuchern die Produkteigenschaften der Cerabran Systembaustoffe direkt nahe bringen zu können. »Wir freuen uns, dass Proceram nun Teil des inHaus-Partnerkonsortiums ist und sind gespannt darauf, welche neuen Entwicklungen in der gemeinsamen Forschungsarbeit entstehen. Die erarbeiteten Produkte und Verfahren werden dann im inHaus-Zentrum der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht«, so Dr. Nina Kloster, Leitung des inHaus-Zentrums. »Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Proceram und Fraunhofer UMSICHT wird fortan am inHaus-Zentrum weitergeführt und sowohl um einen zukunftsfähigen Industrie- und Forschungsverbund als auch um die Möglichkeit von PR- und Marketingaktivitäten sowie der Präsenz im Rahmen unserer Demonstrationsflächen ergänzt.«    

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg arbeitet zusammen mit mehreren Fraunhofer-Instituten und zahlreichen Wirtschaftspartnern an der Entwicklung innovativer Produkte und Systeme. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Mensch und seine Bedürfnisse. In der kreativen Ideenschmiede werden mit kooperativer Forschungs- und Entwicklungsarbeit in verschiedenen, praxisnahen Anwendungslaboren innovative Systeme und Produkte entwickelt, getestet und demonstriert. Aktuell im Fokus stehen dabei die Bereiche Energieeffizienz, Raum- und Gebäudesysteme, die (Weiter-)Entwicklung smarter Mess- und Energiesysteme sowie die Entwicklung zukunftsweisender Produkte und Dienstleistungen für den Gesundheits- und Pflegebereich.